Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Ab neun Mitarbeitern (dazu zählen auch Aushilfen) sind Sie als Unternehmen oder Praxis dazu verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen (§ 4 BDSG). Bei Nichtbeachtung werden Geldbußen im fünfstelligen Bereich verhängt.

Gute Gründe sofort zu starten

Cyber-Attacken finden heute täglich statt. Was passiert, wenn alle Ihre Daten verloren sind? Datenschutz und Datensicherheit sind fundamental, um Ihr Business auch in der Zukunft wirtschaftlich betreiben zu können.

Ob Hacker-Angriffe, Social Engineering oder Mitarbeiter, die nachlässig mit dem Datenschutz umgehen: Es gibt viele Szenarien, die die Datensicherheit eines Unternehmens bedrohen. 

Ein fachkundiger Datenschutzbeauftragter schafft hier Abhilfe.

Folgende Vorteile sprechen für die Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten:

  • transparente Kostenplanung / kalkulierbare Kosten
  • befristeter Vertrag anstatt gesondertem Kündigungsschutz
  • Kostensenkung durch Outsourcing
  • Konzentration auf das Kerngeschäft
  • keine zusätzlichen Kosten für Aus- und Weiterbildung
  • Vermeidung von Risiken (z. B. Schadensersatz, Bußgelder durch Verstöße gegen das BDSG)

Michael Letter steht Unternehmen als fachkundiger Datenschutzbeauftragter zur Seite.